Hören & Ohrenschmerzen in der kalten Jahreszeit – Wichtige Tipps für gesunde Ohren im Winter

Der Hochwinter ist angekommen und mit ihm eisige Temperaturen. Und während viele den Schnee und das Eis genießen, sollten wir nicht vergessen, dass ein längerer Aufenthalt in der Kälte negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben kann – und gerade unsere Ohren müssen vor Kälte geschützt werden!

Eisige Winde reizen nicht nur den Gehörgang, sondern können auch starke Schmerzen verursachen. Und unsere Muskeln, die infolge der kälteren Temperaturen verkrampft sind, können sogar einen Tinnitus verursachen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Wahrscheinlichkeit einer Ohrenentzündung im Winter viel höher ist, da weniger Blut zirkuliert.

Zudem besteht die Möglichkeit eines Hörverlusts. Kältere Temperaturen selbst verursachen keinen direkten Hörverlust, aber unser Körper schützt sich mit einem verstärkten Knochenwachstum in unseren Ohren. So können Wind und Kälte langfristig zum sogenannten Surferohr (“Surfer’s Ear”) führen. Beim Surferohr handelt es sich um eine Erkrankung des Gehörganges, in deren Verlauf sich Knochenauswüchse im Ohr bilden. Besonders Fans von Wintersportarten wie Kaltwasser-Wintersurfen oder Skifahren sind gefährdet.

Daher haben wir eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt, wie Sie Ihre Ohren im Winter schützen können:

  • Halten Sie Ihre Ohren immer warm, indem Sie eine Mütze, einen Hut oder Helm tragen;
  • Lassen Sie sich impfen und beugen Sie so der Grippe vor. Dann ist es weniger wahrscheinlich, dass im Krankheitsfall auch Ihre Ohren betroffen sind;
  • Vermeiden Sie allergische Reaktionen im Ohr – wie zum Beispiel Schwellungen der Schleimhäute. Ansonsten können Flüssigkeiten die Paukenhöhle das Mittelohrs verstopfen und damit einen temporären Hörverlustes oder eine Ohrenentzündung verursachen;
  • Immer daran denken, Ihre Gehörgänge nach dem Schwimmen oder Duschen zu trocknen. Hier sind einige Tipps, wie Sie Wasser aus Ihren Ohren entfernen können;
  • Auch das Ohr wird durch Tabakkonsum in Mitleidenschaft gezogen und kann unter anderen zu Entzündungen führen. Sie sind kein Raucher? Passivrauchen kann tatsächlich ähnliche Auswirkungen haben!
  • Eine gesunde Ernährung und Bewegung helfen auch dabei Ihre Ohren gesund zu halten, indem sie den Blutfluss zu Ihren Ohren anregen.
  • Die richtige Hygiene ist auch wichtig für Ihre Ohren. Denken Sie also daran, Ihre Hände zu waschen, um Infektionen zu vermeiden.
  • Spülen Sie auch Ihre Nase durch, um Allergene sowie schädliche Bakterien zu entfernen. Die Verwendung einer Salzwasserlösung ist dabei am effektivsten.

Wir hoffen, dass diese Tipps Ihnen helfen, Ihre Ohren im Winter gesund zu halten. Wenn Sie jedoch meinen, eine Ohrenentzündung zu haben, wenden Sie sich bitte sofort an Ihren Arzt.

Photo by Greg Rosenke on Unsplash