Unsere Top 9 Surfspots in Europa

Wann immer wir mit anderen Surf-Fans über deren Lieblings-Surfspots sprechen, kommt das Gespräch normalerweise sehr schnell auf Orte in Australien, Bali oder Kalifornien. Dabei gibt es wirklich fantastische Surfspots in Europa – insbesondere Westeuropa bietet eine erstaunliche Vielfalt an wirklich spektakulären Orten für Surf-Abenteurer.

Wir bei EarPro sind leidenschaftliche Surfer und haben hier einige unserer beliebtesten Surfspots in Europa für euch zusammengestellt:

Peniche in Portugal

Das kleine Fischerdorf Peniche ist eines der beliebtesten und bekanntesten Surfgebiete in Portugal und bietet eine beeindruckende Vielfalt an Wellen. Die besten Monate zum Surfen in Peniche sind von September bis Oktober.

Lofoten in Norwegen

Wenn es um Kaltwassersurfen geht, sind die Lofoten einer der schönsten Locations weltweit. In ganz Norwegen gibt es keine besseren Wellen als in Lofoten und so zieht es auch Surfer, Windsurfer und Kitesurfer aller Altersgruppen und Erfahrungsstufen dort hin.

Die beste Zeit zum Surfen ist von November bis März. Bitte bringt unbedingt dicke Neoprenanzüge (mit Kapuze!), Handschuhe und Stiefel mit – das Wasser ist eiskalt.

Playa de Rodiles in Spanien

Playa de Rodilles im Norden Spaniens ist bekannt für seine wunderschöne Landschaft und die starken Wellen. Wir empfehlen diesen Ort daher nur für mittlere und fortgeschrittene Surfer. Die beste Zeit zum Surfen in Playa de Rodilles ist von November bis April.

Sennen Cove in England

Sennen Cove liegt in der Grafschaft Cornwall im Süden Englands. Für Anfänger ist Sennen Cove gerade im Sommer ein großartiger Surfspot – auch wenn es oft ziemlich voll wird. Fortgeschrittene Surfer sollten einen Zeitpunkt von September bis Oktober wählen, denn dann sind die Wellen einfach großartig. Bitte stellt sicher, dass ihr einen dicken Neoprenanzug mitbringt, denn der Atlantik kann sehr kalt sein.

Hossegor in Frankreich

Hossegor in Frankreich ist einer der besten Surfspots in Europa. Bekannt für seine schnellen, hohlen Wellen, ist dieser Ort bei lokalen und internationalen Surfern sehr beliebt. Man kann das ganze Jahr über in Hossegor surfen, wobei die Surf-Saison zwischen Oktober und Dezember ihren Höhepunkt erreicht.

Klitmøller in Dänemark

Klitmøller ist vor allem bei Windsurfern bekannt, bietet aber auch hervorragende Bedingungen für Surfer. Die beste Zeit zum surfen ist zwischen November und März, denn dann produziert die Nordsee nicht nur gleichmäßigere sondern auch die besten Wellen!

Playa de las Americas in Teneriffa

Playa de las Americas ist einer der wichtigsten Surfspots auf der Insel und bietet das ganze Jahr über perfekte Bedingungen zum Surfen. Fortgeschrittene Surfer sollten zwischen Oktober und Februar hierher kommen.

Bundoran Beach in Irland

Bundoran Beach ist einer der besten Surfspots Irlands und bietet eine erstaunliche Wellenqualität. Ähnlich wie in Cornwall in England ist die beste Surf-Saison in Irland zwischen September und Oktober.

Sardinien in Italien

Wenn es um Surfspots mit guten Wellen im Mittelmeer geht, dann kann man sich auf Sardinien verlassen. Die Insel bietet eine Vielzahl großartiger Surfspots – hier kann man eigentlich nichts falsch machen. Man kann das ganze Jahr hindurch surfen, aber wie bei vielen anderen Surfspots ist auch hier die Wintersaison der absolute Höhepunkt.

——————

Welches sind deine Lieblingssurf-Spots? Wir würden uns sehr freuen von dir zu hören.